Regio Food Plus - Regionale Ansicht ins Grüne

Aktuelles im Projekt Regio Food Plus

In der folgenden Zeitleiste finden Sie eine Übersicht zu den aktuellen öffentlichen Auftritten, wissenschaftlichen Beiträgen und Pressemitteillungen der Projektteilnehmer.

Zeitleiste

Juni 5

Workshop „Datensicherheit und Datenhoheit“

Die Einführung von Cloud-ERP-Systemen stellt KMU der Ernährungswirtschaft vor große Herausforderungen. Ein Grund für Unsicherheit ist das Thema „Datensicherheit und Datenhoheit“ in der Cloud. Am 05.Juni findet lernen lernen IT-Dienstleister und ERP-Hersteller bei einem vom SIBB ausgerichteten Workshop die (besonderen) Anforderungen der Ernährungswirtschaft in diesem Bereich kennen und erhalten die..Weiterlesen
Juni 4

FoodTech-Workshop „Digitaler Support kleiner Lebensmittelunternehmen“

Im Rahmen seines Projektauftrags in RegioFood_Plus veranstaltet der SIBB am 04. Juni den Workshop „Digitaler Support kleiner Lebensmittelunternehmen“. IT-Dienstleister und ERP-Hersteller erhalten hier die Möglichkeit, auf Grundlage der Erkentnisse des RegioFood-Projekts ein besseres Verständnis für die Anforderungen, Struktur und das wirtschaftliche Umfeld kleiner Lebensmittelunternehmen zu entwickeln. Vermittelt werden unter anderem..Weiterlesen
Mai 16

SIBB e.V. beim Fachdialog mit einer Delegation aus den USA

Die Bundesvereinigung der Ernährungswirtschaft (BVE) empfängt am 16. Mai eine Delegation aus den USA. Beim „Round Table Gespräch zu Trends in der Ernährungswirtschaft“ trägt Ron Reckin vom SIBB e.V. zum Thema „Potentiale und Möglichkeiten von Digitalisierung in der Lebensmittelwirtschaft“ vor und erläutert Erfahrungen aus dem Projekt RegioFood. Weitere Informationen unter:..Weiterlesen
April 23

Regio Food Plus auf der IFFA

Am 07 Mai treffen sich die Projektteilnehmer, gemeinsam mit dem Träger KIT, auf dem Stand der CSB-System AG auf der IFFA. IFFA 2019: „Vom 4. bis 9. Mai 2019 wird die IFFA, die Nr. 1 der Fleischwirtschaft, wieder ihre Tore öffnen. Als bedeutendste Innovationsplattform der Branche versammelt sie alle Akteure..Weiterlesen
März 7

ERP-Workshop auf der Wissenschaftstagung Ökolandbau in Kassel

Auf der Wissenschaftstagung Ökologischer Landbau 2019 der Stiftung Ökologischer Landbau gestalteten Vertreter des Projekts RegioFood_Plus am 07.03.2019 einen Workshop zu Rahmenbedingungen und Anforderungen für die Einführung von ERP-Systemen in kleinen Lebensmittelunternehmen. Im gemeinsamen Vortrag stellten die Projektpartner der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (HNE) und des SIBB mit den interessierten..Weiterlesen
Februar 19

39. GIL Jahrestagung in Wien

Am 19.02.2019 hat der Projektteilnehmer SIBB e.V. an der 39. GIL Jahrestagung in Wien teilgenommen. Neben dem Projekt Regio Food Plus konnten eine Fallstudie, sowie erste Ansätze für einen Unternehmens Basis-Check vorgestellt werden. Nähere Informationen finden Sie auf der Website des SIBB e.V. und in den Präsentationen zu der GIL2019-RegioFood-ERP-Einführung..Weiterlesen
Januar 28

Regio Food Plus – Umfrage

Beantworten Sie jetzt unsere Umfrage zu Zertifizierung in kleinst-, kleinen und mittelständischen Unternehmen. Die Umfrage errreichen Sie über folgenden Link: http://regiofood.hnee.de/limesurvey/index.php/686183?lang=de
Januar 14

Teilnahme des Projektpartners proagro e.V. an der Grünen Woche

Im Rahmen der Grünen Woche lädt der Projektpartner proagro e.V. zum IFS Focus Day ein. Weitere Infos finden Sie unter folgendem Link: https://www.proagro.de/veranstaltungen/ifs-focus-day-auf-der-internationalen-gruenen-woche-2019/ Hier die offizielle Einladung: „Sehr herzlich möchten wir Sie zum IFS Focus Day Ein Einblick in die IFS Standards und das IFS Entwicklungsprogramm – IFS Global Markets..Weiterlesen
Januar 9

Projekttreffen an der HNEE

Das erste Projekttreffen in dem Jahr 2019 fand an der Hochschule für nachhaltige Entwicklung in Eberswalde statt. Themen waren unter anderem die Ziele für das anstehende Projektjahr und der Stand von aktuellen Ausarbeitungen.
November 28

Konferenz Digitalisierung Wirtschaft des Ministeriums für und Energie des Landes Brandenburg

Auf der Konferenz Digitalisierung Wirtschaft des Ministeriums für und Energie des Landes Brandenburg konnte ein Vertreter des Projektpartners SIBB e.V.  das Projekt und einige Teile der Umsetzung präsentieren. Die Präsentation „das digitale Lebensmittel“ enthielt unter anderem Ergebnisse einer Umfrage, die im Rahmen des Projektes entstanden ist. Der aktuelle Digitalisierungsstand von..Weiterlesen
November 20

Workshop – Digitale Werkzeuge für den erfolgreichen Verkauf regionaler Produkte

Moderne und emotionale Vermarktung regionaler Lebensmittel als neue Herausforderung – Kundenbindung durch virtuelle Produktrealität schaffen und erhöhen. Wie macht es der Handel? Welche Möglichkeiten eröffnen sich beim Vertrieb über Supermärkte oder auch einen Web-Shop? Welche Streukraft und damit Potenziale bieten moderne Marketingelemente und wie kann eine Verpackung zur digitalen Präsentation..Weiterlesen
Oktober 1

Start der Vorlesungsreihe Enterprise „Resource Planning Systeme in der ökologischen Lebensmittelwirtschaft“ bei der HNEE

Zum Wintersemester 2018 können motivierte Studenten ein spannendes Wahlpflichtangebot bei der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde wählen. Digitalisierung ist aktuell in aller Munde. In der Praxis müssen Lebensmittelunternehmen schon seit vielen Jahren digitale Abbilder ihrer Produkte und ihres Unternehmen bereitstellen, wenn sie z. B. an den Handel liefern. Dies..Weiterlesen
September 25

Teilnahme Design-Thinking Workshop „Mehrwerte digitaler Lebensmittelinformationen bei der GS1“

Hanna Niezurawski nahm als Projektteilnehmerin der EDEKA Minden-Hannover am kreativen Workshop in Köln teil. An einem anderen Forschungsprojekt des Bundesministeriums für Bildung und Forschung in Kooperation mit den Verbundpartnern Metro, tsenso, KMU-NetC Mittelstand, GS1 und FIWare haben dabei sieben Teilnehmer aus verschiedenen Branchen den 6-stufigen Design Thinking Prozess an einem..Weiterlesen
September 13

Teilnahme Cross-Cluster-Camp „Industry goes Digital“

  Der Projektteilnehmer Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH hat die Veranstaltung „Cross-Cluster-Camp“ in der Biosphäre Potsdam besucht. Das Camp war eine Veranstaltung auf Initiative von Herrn Dr. Kammrath, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderung Brandenburg. In einem Rahmen der unter anderem Bildung und Wirtschaft miteinander verbunden hat, konnten auch Erfahrungen und Problemstellungen des Projekts Regio..Weiterlesen
August 27

Unternehmensbesuch von proagro und dem Brandenburger Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger

Am 27.08.2018 wurde der Projektteilnehmer Lienig Wildfruchtverarbeitung GmbH von dem Brandenburger Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger besucht.  Weitere Informationen Finden Sie auf der Website der Märkischen Allgemeinen Zeitung.
August 8

Projekttreffen CSB-System AG

Am 08/08 haben sich alle Projektteilnehmer bei der CSB-System AG eingefunden und konnten sich über die anstehenden Projektvorhaben austauschen.
Juni 19

Tag der Ernährungswirtschaft Potsdam

Die Projektteilnehmer proagro e.V. konnten im Juni das Projekt am Tag der Ernährungswirtschaft in Potsdam präsentieren. Weitere Informationen finden Sie auf der Website bei unserem Projektteilnehmer proagro e.V.
Juni 14

Forum „Chancen und Risiken der Digitalisierung im Landbau der Zukunft“

Am 14.06.2018 haben Vertreter der Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde an dem Forum „Chancen und Risiken der Digitalisierung im Landbau der Zukunft“ des Leibniz Institut in Frankfurt (Oder). Dort konnte das Projekt vorgestellt und weitere Recherche betrieben werden.
Mai 3

Besuch Re.publica Fachkonferenzen digital food und digital retail

proagro e.V. wird vertreten durch Frau Röpert auf der Re.publica Fachkonferenz. Erfassung möglicher zukünftiger Anforderungen des Handels an KMU, Marktanalyse und Ableiten möglicher Entwicklungen von Handelsstrukturen und Entwicklungen der Ernährungswirtschaft.
Mai 3

Besuch Informationstag „IT Sicherheit in der Landwirtschaft“

SIBB trägt vor zum Thema Auswahl betrieblicher Software sowie Beachtung von Datensicherheitsanforderungen. Es werden Fragen geklärt wie beispielsweise: Wie wähle ich betriebliche Software aus? Dargestellt werden Anforderungen an Datensicherheit und Datenhoheit am Beispiel von Anwendungen in der Ernährungswirtschaft.
Zurück