Regio Food Plus - Regionale Ansicht ins Grüne

Zum Wintersemester 2018 können motivierte Studenten ein spannendes Wahlpflichtangebot bei der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung in Eberswalde wählen. Digitalisierung ist aktuell in aller Munde. In der Praxis müssen Lebensmittelunternehmen schon seit vielen Jahren digitale Abbilder ihrer Produkte und ihres Unternehmen bereitstellen, wenn sie z. B. an den Handel liefern. Dies gilt auch für die Biobranche. Innerhalb des Forschungsprojektes RegioFood_Plus wurde in der Praxis erforscht, was „Digitalisierung“ für die Unternehmen tatsächlich bedeutet. Die Ergebnisse werden brandaktuell und praxisnah in die Lehre gebracht. Am Beispiel der Projekt-Praxis-Partner Lobetaler Biomolkerei und Lienig Wildfruchtverarbeitung Dabendorf lernen Studenten dieses „Change Management“ und seine Bedeutung für die Zukunftssicherung aus erster Hand. Die EDEKA als regionaler Handelspartner gibt Einblicke in die Bedeutung der Digitalisierung für moderne Logistik. Experten von CSB, SIBB und pro agro vermitteln Grundlagen für die Betriebs(re)organisation und für das Einrichten von ERP-Systemen. Informationen zur Bedeutung, Funktion, Aufbau und Anforderungen an Betriebsdaten sowie die Voraussetzungen, Vorbereitung, Begleitung, Einführung und auch die aktive Nutzung am Beispiel der CSB businessware® werden durch spannende Exkursionen abgerundet. In dieser Veranstaltung werden Kenntnisse und Kompetenzen erworben, die von Unternehmen und Beratern stark nachgefragt werden.

Zurück