Regio Food Plus - Regionale Ansicht ins Grüne

Projektteilnehmer I Hochschule für nachhaltige Entwicklung

Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde

Seit über 180 Jahren ist der Standort Eberswalde der nachhaltigen Forschung und Lehre verpflichtet: Als Höhere Forstanstalt gegründet ist die Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde  (HNEE) heute eine der forschungsstärksten Hochschulen Deutschlands mit Studienschwerpunkten u.a. in Regionalmanagement, Naturschutz, Ökolandbau und Nachhaltiger Wirtschaft.

Die Hochschule verfolgt eine enge Zusammenarbeit mit Praxispartnern, gleichermaßen im Studienangebot sowie in ihrer Forschungstätigkeit. Der enge Austausch mit Unternehmen aus der Region verbessert den Wissenstransfer und  trägt damit zur nachhaltigen Entwicklung des ländlichen Raums bei.

Im Fachbereich Prozessmanagement und Technologien im Ökolandbau werden Kompetenzen u.a. in den Bereichen Prozessbeschreibung und Unternehmensstrukturierung, Technologien im Ökolandbau, Precision Farming,  Qualitätssicherung in der Lebensmittelwirtschaft, Lebensmittelzertifizierungen sowie Indikatoren für Nachhaltigkeit gebündelt. Ziel im Fachbereich ist die Stärkung des ländlichen Raums durch die Qualifizierung regionaler (Kleinst-) Unternehmen für eine digitale Transformation. Dabei stehen die Wirtschaftlichkeit und damit einhergehend die Zukunftsfähigkeit dieser Unternehmen im Fokus.  Mittels IT-unterstützten Produktionsprozessen und softwarebasierten Dokumentationslösungen sollen Unternehmen befähigt werden, auch den zukünftigen Marktanforderungen gerecht zu werden.

 

Zurück